Google Translate - show content in different language

Click on the dropdown button to translate.

Translate this page:

You can translate the content of this page by selecting a language in the select box.

Moonlit Sanctuary - Australiens Tierwelt hautnah

Das Moonlit Sanctuary ist ein Tierpark in Pearcedale, auf halber Strecke zwischen Melbourne und Phillip Island am oberen Ende der Mornington Halbinsel gelegen. Der Park beheimatet zahlreiche typische Tiere Australiens – von Koalas über Wombats, Wallabies, Kangurus, Dingos, Schlangen und auch einen tasmanischen Teufel. 

 

Der Moonlit Sanctuary Wildlife Conservation Park ist aus den Kinderträumen des Gründers und Direktors Michael Johnson entstanden. Michael stellte sich einen Ort vor, an dem Menschen die seltenen und ungewöhnlichen Tiere erleben konnten, die den australischen Busch durchstreifen. Die Familie Johnson erwarb in Pearcedale ein 25 Hektar großes Anwesen, das früher als Farm- und Ponyclub diente. 1998 begann die Umsetzung eines lange gehegten Traums mit dem Bau des Besucherzentrums und der Tiergehege. Der Park wurde im September 2001 eröffnet. Ziel der Naturschutzzucht ist die Wiedereingliederung gefährdeter Arten in die Natur. Moonlit Sanctuary ist an mehreren Naturschutz-Zuchtprogrammen beteiligt.

 

Das Moonlit Sanctuary ermöglicht den Besuchern jeden Alters nicht nur das reine Beobachten der Tiere, sondern auf Interaktion. Die sogenannten Encounters (Begegnungen) stellen direkten Kontakt zwischen Mensch und Tier her. So kann man beispielsweise mit den Dingos Gassi gehen, man kann ein Foto mit einem Koala machen und diesen streicheln, aber auch Schlangen, Wombats und zahlreiche Vogelarten aus nächster Nähe kennenlernen. Ein bei Alt und Jung beliebtes Highlight ist das Füttern der Wallabies und Kangarus. In einem großen Freigehege gibt es für die Tiere Rückzugsgebiete, die nicht betreten werden dürfen. Somit entscheiden die Beuteltiere, ob sie den Kontakt zum Menschen suchen und das Futter annehmen. Die Fütterung erfolgt ausschließlich mit speziell ausgewähltem Trockenfutter, das die Besucher im Park kaufen können. 

 

Im Moonlit Sanctuary kann man vom Kurzbesuch bis hin zum Ganztagesausflug seine Aufenthaltsdauer frei wählen. Je nach dem, wie viele der Begegnungen man wählt und wie lange man die Tiere beobachen möchte, sollte man mindestens 90 Minuten, besser mehrere Stunden bis hin zu einem halben Tag einplanen. Und vor allem die Begegnungen mit den Koalas und Beuteltieren werden den Besuchern noch lange in schöner Erinnerung bleiben.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 by keep-golfing. com, powered by MC Management Consulting GmbH