Te Puia - Maori-Kultur und Geothermik nahe Rotorua

Rotorua auf der Nordinsel Neuseelands gilt als Welthauptstadt der Geothermik und der Maori-Kultur. Zahlreiche Parks, Spas und Sehenswürdigkeiten widmen sich beiden Themen. Eine schöne Möglichkeit, Geothermik und Maori-Kultur zu verbinden, ist der Park Te Puia, nur rund fünf Autominuten vom Stadtzentrum Rotoruas entfernt. Hier kann man nicht nur Geothermik bewundern, sondern auch mehr über die Kultur der Maori erfahren – wer möchte, abends auch bei einem traditionellen Essen.

 

Vom Parkplatz aus gelangt man in wenigen Minuten zum Eingang des Parks. Man kann diesen entweder auf eigene Faust erkunden oder an einer der mehrmals täglich angebotenen, kostenlosen Führungen teilnehmen. Die Wege sind überwiegend sehr gut ausgebaut, festes Schuhwerk ist dennoch empfehlenswert. Der Park bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Wer noch keinen Kiwi gesehen hat, kann dies im neuen Kiwi-Haus nachholen. Da das Tier nachaktiv ist, braucht das menschliche Auge ein paar Minuten, um sich an die Finsternis im Inneren des Hauses zu gewöhnen – dann kann man den flugunfähigen Vogel jedoch beobachten. Immer wieder finden sich auch Skulpturen aus der Maori-Tradition entlang der Wege. Wer möchte, kann den einheimischen Künstlern auch beim Schnitzen und Weben zuschauen. Einen weiteren Einblick in die Maori-Kultur bietet der Treffpunkt des Stammes, A Marae. Hier gibt es zudem dreimal pro Tag Vorführungen, für die man eine separate Eintrittskarte benötigt. Einige der dampfenden Erdlöcher und Seen werden noch heute als Kochstelle benutzt – ein deutliches Indiz, dass man stets auf den ausgewiesenen Wegen bleiben sollte, wenn man sich keine Verbrennungen durch die heissen Dämpfe und Erden zuziehen möchte.

 

Natürlich bietet auch Te Puia einen Schlammpool, zudem kann man die Überreste der historischen Siedlung beobachten. Eines der beeindruckendsten Schauspiele ist jedoch der Pohutu-Geysir: seine bis zu zwei Eruptionen pro Stunde sind rein natürlich bedingt. Die Wassersäulen ragen bis zu 30 Metern in die Höhe, so dass der Geysir der größte der gesamten südlichen Hemisphäre ist.

 

Nach dem Besuch des Parks kann man verschiedene Souvernirs, auch aus dem Bereich des Maori-Kunsthandwerks im angeschlossenen Shop bewundern und kaufen. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020 by keep-golfing. com, powered by MC Management Consulting GmbH