Südliches Elsass (Region Mulhouse)

Käse in Perfektion bei M. Antony, Golf LaLarge und Chatau de Bournel

 

 

Für viele Gäste bedeutet Elsass vor allem die Region rund um Strassbourg. Zweifelsohne eine sehr attraktive Region, doch das Elsass dehnt sich deutlich weiter in den Süden aus, zumindest bis auf Höhe von Basel findet man das, was für viele Menschen das Elsass ausmacht: leicht hügelige Landschaft, sehr nette Menschen und ein riesiges kulinarisches Angebot!

 

Zeit also, das südliche Elsass etwas näher zu erkunden. Und da der Herbst 2015 recht sonnig und warm war, wurde die Saison kurzerhand bis in den November hinein ausgedehnt. Eine Reise in die Region um Mulhouse ist schon alleine aus kulinarischen Gründen empfehlenswert – hier darf Golf ruhig einmal das Nebenprodukt einer Reise sein. Seit 1979 veredelt Monsieur Antony, inzwischen gemeinsam mit seinem Sohn, hier feinste Käse im eigenen Keller (Fromagerie Antony, Bernard & Jean-François Antony • 5, rue de la Montagne • F - 68480 Vieux-Ferrette • Tel. +33 (0) 3 89 40 42). Liebhaber guter Käse sollten diesen Ort daher fest in ihrem Navigationssystem hinterlegen, denn was der Kunde hier an veredelten Rohmilchkäsen von Kuh und Ziege erhält, sucht unseres Erachtens europaweit seinesgleichen! Wer sich erst einmal an das Thema Käse herantasten möchte, kann bei M. Antony eine Käseverkostung buchen. Zur Wahl stehen der Käseteller oder ein komplettes Käsemenü. Natürlich bietet das Haus auch die passenden Weine dazu. Ist man erst einmal auf den Geschmack gekommen, wartet direkt neben dem Degustationsraum das Ladengeschäft – und kaum ein Gast schafft es, an dieser Auswahl einfach vorbeizugehen. Man sollte sich daher darauf einstellen, dass das Auto auf der Weiterfahrt durch einen betörenden Käseduft gefüllt wird. Sehr positiv waren wir vom Preis-Leistungs-Verhältnis überrascht: so mancher Supermarkt-Käse in Deutschland kostet gleich viel wie die veredelten Spitzenprodukte aus dem Elsass. Unser Tipp: lassen Sie sich von den Experten beraten und sich für zuhause das passende Käse-Sortiment zusammenstellen. Und nehmen Sie unbedingt auch eines der Weissbrote mit, die M. Antony beim örtlichen Bäcker bezieht und die perfekt zu seinen Käsen passen. Man spricht im Laden übrigens ausgezeichnet Deutsch, so dass auch keinerlei Sprachbarriere den Einkauf erschwert.

Nicht weit von Vieux-Ferrette wartet der Golfclub La Largue auf Golfer – denn nun gilt es, die bei M. Antony aufgenommenen Kalorien wieder abzubauen. Die Anlage umfasst einen 18 Loch-Meisterschaftsplatz sowie einen 9-Loch-Kurzplatz. Das Gelände ist hügelig, genau das Richtige nach einem üppigen Mahl. Die Spielbahnen passen sich perfekt in die Landschaft der Vogesen ein, immer wieder kommen Wasserhindernisse ins Spiel. Dennoch ist die Anlage für Golfer aller Spielstärken geeignet. Den Platzrekord hält übrigens seit 2003 Felix Lubenau, der heute gemeinsam mit seinem Kollegen Timo Schuster verschiedene Golfakademien betreibt.

Rund eine Stunde Autofahrt Richtung Landesinnerem wartet ein weiteres Golf-Erlebnis auf die Gäste: der Golf Club du Château de Bournel. Diese bis zu knapp 5.900 Meter lange 18-Loch-Anlage wurde rund um das Schloss von Bournel errichtet. Im Schloss selbst sind heute Clubsekretariat und Proshop, ein Restaurant sowie ein Hotel untergebracht. Damit eignet sich die Anlage auch für einen Kurzurlaub mit Übernachtung. Für eine 18-Loch-Runde beträgt das Greenfee 52 Euro (Stand: November 2015), Inhaber der Le Club-Karte (https://www.leclub-golf.com) zahlen sogar nur 30 Euro. Die Spielbahnen führen den Golfer rund um das Schloss, auf fast jeder Bahn kommen Hanglagen ins Spiel. Zudem werden viele Fairways links und rechts durch alten Baumbestand begrenzt. So hat man häufiger das Gefühl, man spiele inmitten eines alten englischen Parks seine Runde – was durch den häufigen Blick auf das Schloss noch verstärkt wird. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 by keep-golfing. com, powered by MC Management Consulting GmbH