Nördliches Elsass

Von Baden-Baden nach La Wantzenau

 

 

Gerade im Spätsommer und Herbst ist das Elsass ein beliebtes Reiseziel. Gut anderthalb Stunden von Frankfurt oder Stuttgart entfernt, lassen sich schönes Golf und gutes Essen hervorragend miteinander kombinieren. Unser Tipp: kombinieren Sie Baden-Baden mit dem Elsass. Der Baden Hills Golf und Curling Club e.V. in Rheinmünster  ist recht einfach zu finden, denn er liegt unmittelbar am Flughafen Baden-Baden.

 

Mit 5.780 Metern für Herren (gelber Abschlag) und 4.869 Metern für Damen (roter Abschlag) ist der Baden Hills Golfplatz auch für Nicht-Longhitter bestens geeignet. Unter der Woche ist jedes Handicap zugelassen, an Wochenenden wird mindestens Hcp. -36 erwartet, dann sollte auch unbedingt eine Startzeit reserviert werden. Eine kleine Besonderheit: der Club bietet ausschließlich Tages-Greenfees, so dass hier das Motto gilt „all you can play“.

 

Der Platz bietet sehr schöne und teils recht anspruchsvolle Spielbahnen. Breite Fairways wechseln sich immer wieder mit Doglegs ab, manche Ideal-Balllinie verläuft gefährlich nahe an einem der zahlreichen, alten Bäume. Viele Ginsterfelder lassen oftmals fast schon Links-Charakter aufkommen, so dass vor allem präzises Spiel gefordert ist. Sehr angenehm sind auch die kurzen Wege zwischen den Spielbahnen, so dass der Platz bequem erlaufen werden kann. Bahn 9 verläuft unmittelbar an der Grenze zum nahen Flughafen – gelegentlich an- und abfliegende Flugzeuge inklusive. Nach der Runde lädt die sehr schöne Terrasse des modernen Clubhauses zu einem Umtrunk ein.

Nach 18 Loch hat sich jeder Golfer eine Erholung verdient. Zeit also, ins benachbarte Elsass zu wechseln. Viele kleine Dörfer rund um Strassbourg locken mit ihrem Charme, ausgezeichneten Weinen und teils sehr guten Restaurants. Unsere Wahl fiel auf den Ort La Wantzenau, gut 30 Autominuten vom Baden Hills Golfclub entfernt. Am Rand dieses beschaulichen Ortes erwartet den Gast Phillippe Clauss in seinem Restaurant „Au Moulin de la Wantzenau“. In einer alten Mühle fand nicht nur sein ausgezeichnetes Restaurant Platz, der ehemalige Getreidespeicher wurde mit viel Liebe zu einem kleinen Hotel umgebaut. Da bietet es sich natürlich an, sich hier nicht nur von den Kochkünsten des Teams um Phillippe Clauss verwöhnen zu lassen, sondern auch gleich zu übernachten – dann kann man auch das ein oder andere Glas Wein von der sehr sorgfältig zusammengestellten, gut sortierten Weinkarte genießen. Das Restaurant verarbeitet vor allem regionale Produkte. Neben der à la Carte-Auswahl sind besonders die Menüs zu empfehlen. Unser Tipp: bringen Sie ein wenig Hunger mit und genießen Sie das immer wieder fantastische „Menu Decouverte“

Am nächsten Tag liegt einer der schönsten Golfplätze des Elsass fast schon vor der Hoteltür. Der Golfplatz von La Wantzenau bietet sehr schöne Spielbahnen in einer nahezu parkähnlichen Anlage. Hunde dürfen leider nicht mit auf den Platz genommen werden, aber der Club hat unmittelbar neben den Parkplätzen einen großen Zwinger mit mehreren getrennten Bereichen errichtet. Hier können Ihre Vierbeiner, stets im Schatten alter Bäume, in aller Ruhe auf Herrchen und Frauchen bis zum Ende Ihrer Runde warten.

 

Das Design des Platzes ist eher amerikanisch, zahlreiche Bunker und große Wasserhindernisse erfordern eine genaue Spielweise und Spielstrategie. Mit rund 5.600 Metern von gelb und 4.800 Metern von rot ist auch dieser Platz bestens für Spieler geeignet, die nicht mit Longhitter-Eigenschaften aufwarten können. Der Platz kann von allen Spielern mit PE genutzt werden, eine Anmeldung ist insbesondere am Wochenende empfehlenswert. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 by keep-golfing. com, powered by MC Management Consulting GmbH